Herrn Landrat
Thomas Gemke

Lüdenscheid, den 8.7.2019

Sehr geehrter Herr Landrat,

für die Sitzung des Kreisausschusses am 12.9.2019 bitten wir um die Aufnahme des Tagesordnungspunktes

Bericht zur Umsetzung der Maßnahmen im Rahmen der Schließung des Marienhospitals Letmathe

In ihren Erläuterungen zur Schließung des Marienhospitals Letmathe (DS 20/9/0914) führt die Verwaltung aus, dass umgehend die für eine Schließung des Marienhospitals notwendigen Maßnahmen einzuleiten und voranzutreiben, sowie Verhandlungen mit der katholischen St. Kilian-Kirchengemeinde über das Krankenhausgrundstück aufzunehmen sind.

Darüber hinaus sollen mit benachbarten Krankenhäusern Gespräche geführt werden, ob im Rahmen einer Schließung Kooperationen oder andere Versorgungsmodelle wie z.B. die Errichtung eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) in den Räumlichkeiten des Marienhospitals möglich sind.

Ähnlich lautende Anträge für eine Überprüfung der weiteren Nutzung des Marienhospitals Letmathe durch die Stadt Iserlohn wurden für die Ratssitzung der Stadt am 9.7.2019 gestellt.

Wir gehen davon aus, dass sich die Verwaltung des Märkischen Kreises kurzfristig mit Vertreter*innen der Stadt Iserlohn zusammensetzt, um gemeinsam die nächsten Schritte für eine zukunftsfähige Lösung zu eruieren.

Ein schnelles Reagieren ist notwendig, um eine unnötige Fluktuation beim vorhandenen Personal zu vermeiden.

Eine fortlaufende Berichterstattung der Verwaltung in den Sitzungen des Kreisausschusses und Kreistages halten wir für unumgänglich.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Renate Oehmke
Fraktionsvorsitzende



Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld