Wahlordnung

  • wahlberechtigt sind alle Mitglieder des Kreisverbandes Märkischer Kreis
  • zu einem Wahlgang sind alle Personen zugelassen, die rechtzeitig vor Beginn der Wahl ihre Kandidatur angemeldet haben
  • die Kandidat*innen werden in Einzelwahl geheim auf vorbereiteten Stimmzetteln gewählt
  • die Vorstellung der Kandidat*innen erfolgt in alphabetischer Reihenfolge
  • die Kandidat*innen haben jeweils maximal 10 Minuten Zeit zur Vorstellung
  • den Kandidat*innen können jeweils max. drei Fragen gestellt werden, für die Beantwortung stehen den Kandidat*innen jeweils 5 Minuten zu
  • bei der Frage, ob Kandidat*innen weiter antreten, gibt es nur die Möglichkeit einer Ja- oder Nein-Antwort
  • wahlempfehlungen zugunsten anderer Bewerber*innen sind nicht zulässig
  • in einem Wahlgang ist gewählt, wer mehr als 50% der gültigen Stimmen erhält
  • wenn nur ein*e Bewerber*in zur Wahl antritt, endet die Wahl nach dem ersten Wahlgang;
    die/der betreffende Bewerber*in kann zu dieser Wahl nicht noch einmal antreten.
  • wird bei mehr als einer/einem Bewerber*in die Position im ersten Wahlgang nicht besetzt, folgt ein zweiter Wahlgang, in diesem können alle kandidieren, die im ersten Wahlgang mehr als 25% der gültigen Stimmen erhalten haben
  • wird der Platz im zweiten Wahlgang wieder nicht besetzt, folgt ein dritter Wahlgang
  • im dritten Wahlgang kandidieren die beiden, die im zweiten Wahlgang die meisten Stimmen erhalten; bei Stimmengleichheit entsprechend viele Kandidat*innen
  • Ist auch der dritte Wahlgang ohne Ergebnis, wird das Verfahren wieder mit einem ersten Wahlgang eröffnet
  • alle Stimmen sind gültig, die zweifelsfrei den Willen der Wähler*innen erkennen lassen
  • leere Stimmzettel und Stimmzettel, auf denen „Enthaltung“ steht oder ein Querstrich vermerkt ist, werden als gültige Stimmen bei der Berechnung des Quorums – als Enthaltungen – mitgezählt, bei Einzelbewerber*innen zählen nur die gültigen Ja- und Nein-Stimmen
  • markierte oder nicht eindeutige Stimmzettel gelten als ungültige Stimme

 

Beschlossen durch die Mitgliederversammlungen am 06.06.2020