Wir kämpfen für gute Arbeit

Erwerbsarbeit ist für die meisten Menschen ein ganz zentraler Teil ihres Lebens. Sie stecken Energie, Lebenszeit, Können und Kreativität in ihre Aufgaben. Bei guter Arbeit wissen sie sich gebraucht und finden Anerkennung. Fast jede und jeder wünscht sich eine Arbeit, die finanziell absichert, die gut ins Leben passt, die erfüllt und Freude macht. Darin liegt die große Bedeutung der Erwerbsarbeit für unsere Gesellschaft. Deshalb sind Arbeitslosigkeit und ungerechte Löhne gefährlich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Heute sind mehr Menschen erwerbstätig als je zuvor. Doch trotz guter Konjunktur haben weiterhin mehr als 2,6 Millionen Menschen keine Arbeit. Knapp eine Million von ihnen sind langzeitarbeitslos. Unter den Beschäftigten gibt es viele kleine Teilzeitjobs, Leiharbeit, Minijobs und Befristungen. Viele davon sind so unsicher, dass sie eine Lebens- und Familienplanung kaum möglich machen oder sie sind schlecht bezahlt und führen auf Dauer zu Armut im Alter. Prekäre und schlecht entlohnte Jobs werden sehr häufig von Frauen ausgeübt. Selbst, wenn sie gleichwertige Arbeit verrichten, werden Frauen im Durchschnitt schlechter bezahlt als Männer.

Wir Grüne wollen den Arbeitsmarkt so gestalten, dass alle profitieren. Unser Maßstab ist gute Arbeit für alle. Wir setzen uns für faire Löhne ein und wollen Leiharbeit, befristete Jobs und Minijobs eindämmen. Frauen und Männer müssen endlich gleich bezahlt werden, wir wollen gute und regelmäßige Weiterbildung und familienfreundliche Arbeitszeiten. Mit der ökologischen Modernisierung der Wirtschaft fördern wir nachhaltige und gesunde Arbeitsplätze von morgen. Mit unseren grünen Konzepten werden wir dafür sorgen, dass alle Menschen an einer gerechten und nachhaltigen Arbeitswelt der Zukunft teilhaben können.

Schon gewusst?

Quelle: http://www.gruene.de/programm-2017/a-bis-z/wir-kaempfen-fuer-gute-arbeit.html



Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld