Wir erhalten unsere Natur

Der Mensch ist auf sauberes Wasser, gesunde Böden und gute Luft angewiesen. Doch er selbst setzt das aufs Spiel. Emissionen aus Schornsteinen und Auspuffrohren sorgen für Lungen- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, lagern sich am Ende im Boden und den Gewässern ab, töten seltene Pflanzen und Tiere und zerstören fruchtbare Böden. Güllefluten, die auf den Feldern ausgebracht werden, verschmutzen unser Trinkwasser, gefährden unsere Gesundheit und werden durch die Flüsse ins Meer getragen. Dort entstehen riesige Zonen ohne Sauerstoff und damit ohne Leben. Dazu kommen Millionen Tonnen Plastik, die jedes Jahr in unseren Ozeanen landen. Das Aussterben tausender Tier- und Pflanzenarten, die Bedrohung der gesamten biologischen Vielfalt, hat unabsehbare Konsequenzen für das ökologische Gleichgewicht unserer Erde.

Beim Artensterben, der Klimakrise oder dem Stickstoffkreislauf haben wir die Belastungsgrenzen unseres Planeten bereits überschritten. Deshalb stellen wir Grüne den Erhalt unserer Lebensgrundlagen seit unserer Gründung von mehr als 35 Jahren als einzige Partei konsequent in den Mittelpunkt und kämpfen für eine lebenswerte Umwelt und eine intakte Natur. Das heißt auch, unsere Art zu wirtschaften und zu konsumieren in Frage zu stellen: Woraus und wie stellen wir unsere Güter her, wie werden sie genutzt und was geschieht danach mit ihnen?

Abfallberge, mehr Plastik in den Gewässern als Lebewesen, Frühlinge ohne Vogelstimmen, Sommer ohne Insekten, umgegrabene und verseuchte Landschaften: All das ist extrem schädlich für unsere Lebensgrundlagen. Deshalb wollen wir den Aufbruch in eine grünere Wirtschaft und Gesellschaft, die den Umwelt- und Naturschutz ernst nimmt.

Schon gewusst?

Quelle: http://www.gruene.de/programm-2017/a-bis-z/wir-erhalten-unsere-natur.html



Verwandte Artikel