Frauentag: Platz da! Selbstverständlich für Frauen

Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen – aber ein Blick in unsere Parlamente zeigt: Von echter Gleichberechtigung sind wir noch weit entfernt.“ kritisiert die frauenpolitische Sprecherin der GRÜNEN Gesine Agena anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März. Auch die Führungsgremien in Wirtschaft und Gesellschaft seien noch viel zu oft frauenfreie Räume.

Wir wollen die Hälfte der Macht für Frauen, in der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft!
Frauen sollen gleichberechtigt mitbestimmen, mitentscheiden und mitgestalten. Wir wollen keinen Rückfall in eine Zeit, in der die Politik männlich, konservativ und rechtspopulistisch ist. „Vor allem wollen wir, dass Frauen selbstverständlich und selbstbewusst die Plätze einnehmen können, die ihnen zustehen.“ fordert Agena. „Nach wie vor liegt bei der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung, wie das Grundgesetz sie fordert, auch in Deutschland noch einiges im Argen.“

Deshalb rufen wir zur Aktion: „Platz da! Selbstverständlich für Frauen.“ auf. In ganz Deutschland platzieren sich Grüne ausgestattet mit einem Stuhl vor Orten, wo es immer noch zu wenig Frauen gibt. So machen wir deutlich, dass wir mehr Frauen in Wirtschaft und Politik brauchen. Wir bleiben dran: Wir wollen gleiche Löhne für Frauen und Männer und gleiche Chancen für Frauen auf dem Arbeitsmarkt. Erwerbsarbeit und Fürsorgeaufgaben müssen gerecht zwischen Frauen und Männern geteilt werden.

Quelle: https://www.gruene.de/ueber-uns/2018/frauentag-platz-da-selbstverstaendlich-fuer-frauen.html



Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld