Podiumsdiskussion zu den Themen: Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum und Bürgerversicherung

Kaum noch junge Ärztinnen und Ärzte, die sich im ländlichen Raum niederlassen wollen, das Durchschnittsalter der Niedergelassenen auf dem Land steigt. Für viele kommt das Rentenalter in greifbare Nähe und eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger für die eigene Praxis kann nicht gefunden werden. Was ist dran an solchen Pressemeldungen und wie sieht die Zukunft der ärztlichen Versorgung im Märkischen Kreis aus?

Das deutsche Gesundheitssystem gehört zu den besten der Welt. Gleichzeitig stellen unter anderem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen Grundpfeiler der deutschen Krankenversicherung in Frage: Den Dualismus aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Was ist dran an dem GRÜNEN Modell einer solidarischen Bürgerversicherung?

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Märkischen Kreis wollen zu diesen beiden Themen am

Samstag, den 26.08.2017, um 11:00 Uhr
Im Foyer der Stadthalle Meinerzhagen, An der Stadthalle 1

diskutieren mit:

  • Manuela Anacker
    Sprecherin des Patient*innen – Netzwerks NRW
  • Dr. med Martin Junker
    Bezirksstellenleiter der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe Lüdenscheid
  • Mehrdad Mostofizadeh
    gesundheitspolitischer Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion und stellvertretender Fraktionsvorsitzender
  • Christian Hohn
    Direktkandidat im Wahlkreis Olpe/Märkischer Kreis I von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

zum Kalendereintrag



Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld